Das Eisenbahnbetriebslabor steht an der ETH Hönggerberg. Es wurde 1978 erbaut und in Betrieb genommen. Nun war Ende 2020 Schluss - die Anlage wird zumindest durch die ETH Zürich nicht mehr benötigt.
 
Unser Ziel ist, das Eisenbahnbetriebslabor integral am neuen Ort im Airforcecenter in Dübendorf weiter zu betreiben. Sie soll künftig modular so aufgebaut sein, dass ein Ausbau möglich ist. Das Marketingkonzept soll nachhaltig aufgebaut und umgesetzt werden.
 
Die Einzigartigkeit des Eisenbahnbetriebslabors muss strategisch ausgebaut werden. Es gilt dabei nicht nur einem breiten Publikum zu zeigen, wie der Eisenbahnbetrieb und die Sicherungstechniken funktionieren, sondern vielmehr auch das System des schienengebundenen öffentlichen Verkehrs mit all seiner Komplexität zu zeigen.
Wir haben uns zum Ziel gesetzt, das Eisenbahnbetrieblabor integral aus der ETH-Umgebung zu lösen und an neuem Ort aufzubauen und zu betreiben.